News Profis Amateure Jugend Links Forum Kontakt
   Anmelden    Login  

Bitte aktiviere Javascript und Cookies, damit alle Bereiche der Homepage verfügbar sind.

Einloggen
Nur für Bembel-Mitglieder

Mitgliedsname:

Passwort:

login speichern



Password vergessen?

Neu anmelden!
Hauptmenü
Profis
Amateure
Jugend
Wir über uns
Downloads
Impressum
Wer ist online
1 Besucher sind online (1 Besucher halten sich im Bereich News auf.)

Mitglied(er): 0
Gäste: 1

mehr...


Bembel-News : Zum dritten Mal zuhause unentschieden, aber weiter ungeschlagen
Geschrieben von Cooper am 21.09.2009 17:00 (813 x gelesen)

Im Spitzenspiel des 6. Spieltages der Fussball-Bundesliga trennten sich die Frankfurter Eintracht und der Hamburger SV 1:1. Durch die Punkteteilung bleiben beide Mannschaften weiter unbesiegt.

Schon nach acht Minuten nutzten die Gäste aus Hamburg Ihre erste Chance. Mladen Petric köpfte, nach schlechter Abwehr von Oka Nikolov, direkt zu "Ze Roberto", der aus 5 Meter einnickte. Der HSV kontrollierte nun zwar die Partie, doch Torchancen blieben Mangelware, auch weil die Hessen sehr kompakt in der Abwehr standen. In der 32. Minute dann die erste nennenswerte Torchance der Eintracht, die auch gleich zum Ausgleich genutzt wurde. Nikos Liberopolus flankt in den gegnerischen Strafraum, wo Alexander Meier per Kopf auf Marco Russ weiterleitet. Der Frankfurter Innenverteidiger nimmt den Ball volley und netzt aus 14 Meter zum 1:1 ein. Mit diesem Unentschieden begaben sich beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Hälfte Kontrollierte der Hamburger Sportverein das Geschehen. Der eingewechselte Jonathan Pitroipa, der für den schwachen Marcus Berg zur Halbzeit eingewechselt wurde, brachte mehr Schwung in die offensive der Hanseaten und sogar hatte zweimal die Chance die Hamburger in Führung zu bringen. Auch Piotr Trochowski nutzte seine Chance nicht und scheiterte am Eintracht-Schlussmann Oka Nikolov. Die Hausherren standen nun nur noch in der Defensive und erstickten alle Angriffsversuche der Gäste. In der letzten Spielminute hatten die Hessen sogar noch die Riesentorchance durch Alexander Meier, doch der Kopfball ging knapp am HSV-Gehäuse vorbei und so blieb es beim 1:1 Unentschieden.

Am kommenden Mittwoch steigt die 2. Runde im DFB-Pokal. Dort empfängt Eintracht Frankfurt den Zweitligisten Alemannia Aachen.


Druckoptimierte Version Schicke den Artikel an einen Freund PDF Dokument vom Artikel anfertigen